Nachrichtenkategorie: Adhoc-Meldungen

US-Notenbank stellt 2020 stabilen Leitzins in Aussicht
11.12.19 / 20:39:18
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Mitglieder der US-Notenbank Fed haben für das kommenden Jahr weiter eine Zinspause signalisiert. Die Prognosen der Fed-Mitglieder erwarten für 2020 einen Leitzins im Mittel von 1,6 Prozent, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Projektionen der Notenbank hervorgeht. Bei der vorangegangenen Prognose hatte der Mittelwert noch etwas höher bei 1,9 Prozent gelegen.

Am Abend hatte die Fed auf ihrer letzten Zinssitzung im laufenden Jahr beschlossen, den Leitzins unverändert in einer Spanne von 1,50 Prozent bis 1,75 Prozent zu belassen. Zuvor hatte die Fed den Leitzins drei Mal in Folge um jeweils 0,25 Prozentpunkte gesenkt, zuletzt aber eine Zinspause signalisiert.

Die Projektionen der Notenbank zur künftigen Zinsentwicklung ergeben sich aus den Erwartungen der einzelnen Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses FOMC. Sie gelten an den Märkten als wichtiges Signal, wohin die Notenbank mittelfristig mit ihrer Geldpolitik steuert.

Für die konjunkturelle Entwicklung bleibt die Notenbank trotz des Handelskonflikts mit China und zunehmender geopolitischer Risiken recht positiv gestimmt. Demnach rechnen die Währungshüter im kommenden Jahr im Mittel mit einer Zunahme der Wirtschaftsleistung um 2,0 Prozent. Im Jahr 2021 wird ein Wachstum von 1,9 Prozent erwartet./jkr/jsl/fba

Weitere Nachrichten aus der selben Kategorie

Hinweis

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise zu Kursinformationen
Content Sources: WM Datenservice Fondspreise and others.
Designed, implemented by ByteWorx and powered by Interactive Data-MS AG
Quelle S&P Ratings: Copyright © 2014 Standard & Poor's Financial Services LLC, a subsidiary of The McGraw-Hill Companies, Inc. All rights reserved.
Zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Angaben ohne Gewähr. Bei der ausgewiesenen Performance handelt es sich um die Bruttowertentwicklung. Provisionen, Gebühren und andere Entgelte können sich ertragsmindernd auswirken. Die historische Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für eine zukünftige Wertentwicklung. Die Rendite in EUR kann bei Fremdwährungsanlagen aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Bitte lesen Sie den kostenlos über uns erhältlichen oder auf unserer Website einsehbaren Verkaufsprospekt sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Die DAB erhält von der Anlagegesellschaft (z.B. Emittent, Kapitalverwaltungsgesellschaft, Beteiligungsgesellschaft) und/oder dem Handelspartner der hier beworbenen Produkte eine Vertriebsprovision, die sich aus einer Beteiligung (bis zu 100%) am Ausgabeaufschlag, ggf. einer Zahlung von Transaktionskosten und ggf. einer bestandsabhängigen Vergütung (bis zu 100% der Verwaltungskosten) zusammensetzt. Einzelheiten erfahren Sie auf Anfrage. Die DAB leitet Teile dieser Provisionen (bis zu 100%) ggf. dem kundenbetreuenden Vermittler zu. Dadurch kann die Beratung beeinflusst werden.

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten