Nachrichtenkategorie: Adhoc-Meldungen

Barley zur 'Agenda 2010': Keine Abkehr, sondern Korrektur
26.02.17 / 19:43:27
BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat die Änderungsvorschläge des sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Martin Schulz für die 'Agenda 2010' verteidigt. In der ZDF-Sendung 'Berlin direkt' versicherte sie am Sonntagabend, dass ihre Partei grundsätzlich an der Reformagenda festhalte. 'Das ist keine Abkehr, sondern eine Korrektur', betonte sie.

Seitdem Kanzler Gerhard Schröder (SPD) die 'Agenda 2010' im Jahr 2003 auf den Weg gebracht habe, habe sich viel verändert. Damals habe es fünf Millionen Arbeitslose in Deutschland gegeben, das Land habe als 'kranker Mann' Europas gegolten. 'Vieles war damals richtig, aber es waren eben auch einige Fehler drin', sagte Barley. Einige habe die SPD bereits behoben, auch durch die Einführung des Mindestlohns. Bei anderen Punkten wie der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes für Ältere gebe es Handlungsbedarf.

Schulz will Teile der 'Agenda 2010' zurückdrehen. So sollen ältere Arbeitslose länger als bisher Arbeitslosengeld I erhalten und Arbeitsverträge nur noch bei sachlicher Begründung befristet werden dürfen./wn/DP/he

Weitere Nachrichten aus der selben Kategorie

Hinweis

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise zu Kursinformationen
Content Sources: WM Datenservice Fondspreise and others.
Designed, implemented by ByteWorx and powered by Interactive Data-MS AG
Quelle S&P Ratings: Copyright © 2014 Standard & Poor's Financial Services LLC, a subsidiary of The McGraw-Hill Companies, Inc. All rights reserved.
Quelle Analyse: Verantwortlich für die Erstellung der Finanzanalyse: theScreener.com SA Angaben des Erstellers nach § 34 b WpHG und FinAnV: theScreener.com SA Verantwortlich für die Weitergabe der Finanzanalyse: DAB
Zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Angaben ohne Gewähr. Bei der ausgewiesenen Performance handelt es sich um die Bruttowertentwicklung. Provisionen, Gebühren und andere Entgelte können sich ertragsmindernd auswirken. Die historische Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für eine zukünftige Wertentwicklung. Die Rendite in EUR kann bei Fremdwährungsanlagen aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Bitte lesen Sie den kostenlos über uns erhältlichen oder auf unserer Website einsehbaren Verkaufsprospekt sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Die DAB erhält von der Anlagegesellschaft (z.B. Emittent, Kapitalverwaltungsgesellschaft, Beteiligungsgesellschaft) und/oder dem Handelspartner der hier beworbenen Produkte eine Vertriebsprovision, die sich aus einer Beteiligung (bis zu 100%) am Ausgabeaufschlag, ggf. einer Zahlung von Transaktionskosten und ggf. einer bestandsabhängigen Vergütung (bis zu 100% der Verwaltungskosten) zusammensetzt. Einzelheiten erfahren Sie auf Anfrage. Die DAB leitet Teile dieser Provisionen (bis zu 100%) ggf. dem kundenbetreuenden Vermittler zu. Dadurch kann die Beratung beeinflusst werden.

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten