Nachrichtenkategorie: Adhoc-Meldungen

DGAP-Adhoc: Eurographics AG: Konzern-Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2015/2016 nach Neubewertung Umlaufvermögen in der Tochtergesellschaft (deutsch)
25.03.17 / 15:40:00
Eurographics AG: Konzern-Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2015/2016 nach Neubewertung Umlaufvermögen in der Tochtergesellschaft

^ DGAP-Ad-hoc: Eurographics AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis Eurographics AG: Konzern-Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2015/2016 nach Neubewertung Umlaufvermögen in der Tochtergesellschaft

25.03.2017 / 15:39 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EUROGRAPHICS AG: Konzern-Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2015/2016 nach Neubewertung Umlaufvermögen in der Tochtergesellschaft

Neutraubling, den 25.03.2017 - Der EUROGRAPHICS-Konzern wird das Geschäftsjahr 2015/2016 nach vorläufigen Zahlen bei einem Konzernumsatz von 24,3 Mio. EUR mit einem Fehlbetrag in Höhe von rund 1,4 Mio. EUR und damit schlechter als zunächst erwartet abschließen.

Der Grund für die Abweichung gegenüber den ursprünglichen Erwartungen liegt vor allem bei der Konzerngesellschaft EUROGRAPHICS IWP GmbH. Hier haben die Geschäftsführung der Konzerngesellschaft und der Vorstand der EUROGRAPHICS AG im Zuge der verhaltenen Zielerreichung auch im laufenden Geschäftsjahr ein Sanierungskonzept unter Begleitung durch die Bayern Consult, München, in Auftrag gegeben und erste Sanierungsmaßnahmen mit dem Ziel einer nachhaltigen Prozessoptimierung und umfassenden Kostensenkung bereits eingeleitet. In diesem Zusammenhang wurden gleichzeitig in Abstimmung mit dem Abschlussprüfer strengere Maßstäbe vor allem an die Bewertung des Umlaufvermögens mit einer negativen Ergebniswirkung von 0,8 Mio. EUR zum 30.06.2016 angelegt und eine Rückstellung für Restrukturierungskosten in Höhe von 0,3 Mio. EUR gebildet. Insgesamt ist für die Einzelgesellschaft EUROGRAPHICS IWP GmbH damit im Geschäftsjahr 2015/2016 auf Basis der vorläufigen Zahlen ein Verlust in Höhe von 1,5 Mio. EUR zu verzeichnen, der auch zu dem Fehlbetrag auf Konzernebene in Höhe von rund 1,4 Mio. EUR und einem auf Konzernebene negativen Eigenkapital von 0,3 Mio. EUR führt.

In der EUROGRAPHICS AG selbst bleibt es trotz der auch hier angelegten, strengeren Maßstäbe bei einem positiven Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2015/2016 voraussichtlich in Höhe von 0,1 Mio. EUR und damit bei einer Eigenkapitalquote von rund 53%.

Mitteilende Person gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2016/1055 u.a.: Michael Groß, Finanzvorstand der EUROGRAPHICS AG

25.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Eurographics AG Pommernstr. 17 + 19 93073 Neutraubling Deutschland Telefon: +49 (0)9401 92 91-0 Fax: +49 (0)9401 92 91-3001 Internet: www.eurographics.de ISIN: DE0008137654 WKN: 813765 Börsen: Freiverkehr in München (m:access); Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

558249 25.03.2017 CET/CEST

°

In dieser Nachricht enthaltene Wertpapiere

Name Kurs % Zeit
EUROGRAPHICS AG NA O.N. 2,07 +0,00% 24.03.

Weitere Nachrichten aus der selben Kategorie

Hinweis

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise zu Kursinformationen
Content Sources: WM Datenservice Fondspreise and others.
Designed, implemented by ByteWorx and powered by Interactive Data-MS AG
Quelle S&P Ratings: Copyright © 2014 Standard & Poor's Financial Services LLC, a subsidiary of The McGraw-Hill Companies, Inc. All rights reserved.
Quelle Analyse: Verantwortlich für die Erstellung der Finanzanalyse: theScreener.com SA Angaben des Erstellers nach § 34 b WpHG und FinAnV: theScreener.com SA Verantwortlich für die Weitergabe der Finanzanalyse: DAB
Zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Angaben ohne Gewähr. Bei der ausgewiesenen Performance handelt es sich um die Bruttowertentwicklung. Provisionen, Gebühren und andere Entgelte können sich ertragsmindernd auswirken. Die historische Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für eine zukünftige Wertentwicklung. Die Rendite in EUR kann bei Fremdwährungsanlagen aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Bitte lesen Sie den kostenlos über uns erhältlichen oder auf unserer Website einsehbaren Verkaufsprospekt sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Die DAB erhält von der Anlagegesellschaft (z.B. Emittent, Kapitalverwaltungsgesellschaft, Beteiligungsgesellschaft) und/oder dem Handelspartner der hier beworbenen Produkte eine Vertriebsprovision, die sich aus einer Beteiligung (bis zu 100%) am Ausgabeaufschlag, ggf. einer Zahlung von Transaktionskosten und ggf. einer bestandsabhängigen Vergütung (bis zu 100% der Verwaltungskosten) zusammensetzt. Einzelheiten erfahren Sie auf Anfrage. Die DAB leitet Teile dieser Provisionen (bis zu 100%) ggf. dem kundenbetreuenden Vermittler zu. Dadurch kann die Beratung beeinflusst werden.

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten