Nachrichtenkategorie: Adhoc-Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX dreht vor Handelsschluss ins Plus
16.07.19 / 18:04:56
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse ist am Dienstag kurz vor dem Handelsschluss ins Plus gedreht. Vor allem europaweite Kursgewinne im Bankensektor lieferten Unterstützung. Der ATX stieg um 0,28 Prozent auf 3005,97 Punkte. Am Vormittag hatten deutsche Konjunkturdaten die Stimmung der Anleger gedämpft. Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten trübten sich im Juli überraschend stark ein.

Am Nachmittag sorgten frische Daten aus den USA für Impulse. So waren die Umsätze im US-Einzelhandel im Juni stärker gestiegen als erwartet. Die Preise importierter Güter waren so stark gefallen wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Die Industrieproduktion hatte stagniert und die Kapazitätsauslastung war etwas gesunken. Die Lagerbestände waren im Mai erwartungsgemäß gewachsen. Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hatte sich im Juli überraschend aufgehellt: Der NAHB-Hausmarktindex legte leicht zu.

Während in den USA die Berichtssaison mit Geschäftsquartalen von JPMorgan , Goldman Sachs und Wells Fargo allmählich Fahrt aufnimmt, bleibt es in Wien noch ruhig. So folgten die Finanzwerte dort dem freundlichen Branchentrend in Europa und den USA. Vor allem JPMorgan legte starke Zahlen vor. In Wien zogen Bawag (plus 1,29 Prozent), Erste Group (plus 1,52 Prozent) und Raiffeisen (plus 0,46 Prozent) sowie Addiko (unverändert) höher.

Nach Handelsschluss wartet Telekom Austria mit ihrem Trading Statement zum zweiten Quartal auf. Die Telekommunikationsaktien (minus 0,30 Prozent) gingen im Minus aus dem Handel.

Unterdessen gewannen die Andritz -Papiere 1,28 Prozent. Der Anlagenbauer und Technologiekonzern zog von einem nicht näher genannten Kunden einen mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Auftrag an Land. Ans Ende der Kurstafel sackten Porr um 3,54 Prozent ab. Auch Semperit verloren 2,92 Prozent./mad/dkm/APA/jha

In dieser Nachricht enthaltene Wertpapiere

Name Kurs % Zeit
ANDRITZ 31,62 +1,28% 17:35
ATX 3.005,97 +0,28% 17:35
BAWAG GROUP 37,62 +1,29% 17:35
ERSTE GROUP BANK 33,97 +1,52% 17:35
GOLDMAN SACHS GROUP 214,1689 +1,22% 17:51
JPMORGAN CHASE 115,115 +1,07% 17:51
TELEKOM AUSTRIA 6,65 -0,30% 17:35
WELLS FARGO 45,685 -2,19% 17:51

Weitere Nachrichten aus der selben Kategorie

Hinweis

Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise zu Kursinformationen
Content Sources: WM Datenservice Fondspreise and others.
Designed, implemented by ByteWorx and powered by Interactive Data-MS AG
Quelle S&P Ratings: Copyright © 2014 Standard & Poor's Financial Services LLC, a subsidiary of The McGraw-Hill Companies, Inc. All rights reserved.
Zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Angaben ohne Gewähr. Bei der ausgewiesenen Performance handelt es sich um die Bruttowertentwicklung. Provisionen, Gebühren und andere Entgelte können sich ertragsmindernd auswirken. Die historische Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für eine zukünftige Wertentwicklung. Die Rendite in EUR kann bei Fremdwährungsanlagen aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Bitte lesen Sie den kostenlos über uns erhältlichen oder auf unserer Website einsehbaren Verkaufsprospekt sorgfältig, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Die DAB erhält von der Anlagegesellschaft (z.B. Emittent, Kapitalverwaltungsgesellschaft, Beteiligungsgesellschaft) und/oder dem Handelspartner der hier beworbenen Produkte eine Vertriebsprovision, die sich aus einer Beteiligung (bis zu 100%) am Ausgabeaufschlag, ggf. einer Zahlung von Transaktionskosten und ggf. einer bestandsabhängigen Vergütung (bis zu 100% der Verwaltungskosten) zusammensetzt. Einzelheiten erfahren Sie auf Anfrage. Die DAB leitet Teile dieser Provisionen (bis zu 100%) ggf. dem kundenbetreuenden Vermittler zu. Dadurch kann die Beratung beeinflusst werden.

BIC: DABBDEMMXXX | Bankleitzahl (BLZ): 701 204 00

Seite drucken Weiterleiten